Willkommen! Anonymous

Unromantische Wahrheiten

Alle Diskussionen, Vermutungen etc. über den Menschen/die Figur Erik im Allgemeinen hierher

Moderator: Operaghost

Unromantische Wahrheiten

Beitragvon sashayesha » 21.11.2005, 13:31

Bonjour Tristesse.
Details aus dem Alltag:

1. Als Morphiumsüchtiger litt Erik unter chronischer Verstopfung. Sprich: er saß stets mit hochrotem Kopf auf dem Topf, oder er hat Abführmittel genommen und war dann ein hübscher Anblick, wenn er flink wie ein Wiesel ins Bad gehechtet ist.

2. Bei seinen ersten Morphiumtrips hat er sicher keine Musik geschrieben, sondern sich die Seele aus dem Leib gekotzt.

3. Auch Erik musste mal pupsen und hat als Kind ins Bett gemacht - sicher mehr als nur einmal. Und von Rechts wegen hätte ihn seine überforderte Psyche auch bei den Zigeunern ein oder zweimal in einem See aufwachen lassen müssen.

4. Wenn er erkältet war - und er war sicher oft erkältet, da ihm der knorpelige Teil der Nase fehlt, der als erste Berriere gegen Krankheitskeime dient - lief ihm der Rotz haltlos aus den Nebenhöhlen. Zum Nasehochziehen hätte er nicht genug Unterdruck erzeugen können. Vielleicht hat er sich aber bei solchen Gelegenheiten die Nase mit einem Taschentuch verstopft.

Fällt euch noch was ein? :-D
sashayesha
Direktor
 
Beiträge: 6228
Registriert: 18.06.2005, 16:01
Barvermögen: 10.045,50

Beitragvon Chino » 21.11.2005, 13:39

Ohje.... Ich könnte jetzt noch was aus meinem Hirn ziehen, aber ich lasse es lieber.
Hab zu sehr Angst vor Eriks Rache....:rose:

;-)
Benutzeravatar
Chino
Beleuchter
 
Beiträge: 291
Registriert: 10.11.2005, 20:33
Barvermögen: 10,00
Wohnort: Mildstedt

Beitragvon Anny » 21.11.2005, 13:48

Lass mich raten, wenn er keine Frau bekommt, muss er gewisse Probleme anders lösen?
Bild
Benutzeravatar
Anny
Multitaskingfähige Phantomine
 
Beiträge: 23956
Bilder: 4
Registriert: 18.06.2005, 17:13
Barvermögen: 21.001,50
Bank: 9.656,00
Wohnort: Kassel
Highscores: 2

Beitragvon sashayesha » 21.11.2005, 14:08

Man mag mich fixiert und skrupellos finden, aber der Gedanke an einen Erik, der gerade sein bestes Stück in der Hand hält, wird mir alles andere als alltäglich zumute :-D
sashayesha
Direktor
 
Beiträge: 6228
Registriert: 18.06.2005, 16:01
Barvermögen: 10.045,50

Beitragvon julimaus » 21.11.2005, 20:00

Ja mmh,wie war denn das da so unter der Oper mit dem ...ich mags net schreiben...Pipi machen.Der See????Und das andere????*garnichtdrandenkenwill*
"Liebe ist Der Versuch der Natur, den Verstand aus dem Wege zu räumen. "

Thomas Niederreuther (*1909)
Benutzeravatar
julimaus
Forumsadel
 
Beiträge: 1303
Registriert: 21.06.2005, 22:42
Barvermögen: 10.000,00

Beitragvon sashayesha » 21.11.2005, 20:45

Och, Sanitäre Anlagen gabs an der Oper bestimmt. Ich denke mal, Erik hat sein eigenes Abwasser auch in die Kanäle geleitet und nicht in den See. Kacke schwimmt nämlich oben...
sashayesha
Direktor
 
Beiträge: 6228
Registriert: 18.06.2005, 16:01
Barvermögen: 10.045,50

Beitragvon erdy29 » 21.11.2005, 23:02

Na, ihr macht euch ja Gedanken über Sachen...tz, tz. Unappetitlich, absolut. Was aber den ersten Punkt angeht, Tine, so häufig wird er wohl nicht unter Verstopfung gelitten haben, da bei einmaliger Nahrungszufuhr am Tag die Ausscheidunge eher gering sein dürften.
Benutzeravatar
erdy29
Maskenbildner
 
Beiträge: 706
Registriert: 26.06.2005, 18:52
Barvermögen: 0,00

Beitragvon sashayesha » 23.11.2005, 03:38

1. Der Titel ist nicht zu 100% ernstgemeint. So wie wahrscheinlich kaum etwas, das mit der Diskussion einer fiktiven Figur zu tun hat, 100% ernstgemeint sein kann.

2. Ferris ist nicht Erik. Und wenn er sich beschwerden sollte, kann man immernoch auf ihn eingehen. Vielleicht sollte ich beten, dass er nie auf die Idee kommen wird, in diesem Forum etwas anderes als die Ozeane zu lesen...

3. Eine mögliche Nebenwirkung von Morphium bei Langzeitmissbrauch ist Darmträgheit, die zu chronischer Opstipation (= Verstopfung) führt; dass Erik unter dieser Nebenwirkung zu leiden hatte, liegt im Rahmen des Möglichen.

4. Eriks Ausscheidungen ekeln mich genau so wenig wie die meines Hasen. Das muss Liebe sein o.o Wenn du ein Problem mit dem Thema hast, solltest du diesen Thread vielleicht einfach meiden.

5. Ich glaube nicht, dass man der Figur gerecht wird, wenn man nur die polierte und - ich weiß nicht, wen ich damit zitiere, aber es wurde hier im Forum schonmal erwähnt - 'perfekte' Seite betrachtet, die in den diversen Romanen beschrieben wird. Warum müssen Romanfiguren nie pinkeln? Ich finde, das entmenscht. Ich möchte mir Erik aber als Mensch vorstellen, seine Geschichte als menschliche Geschichte sehen; und auf der Basis ist er genau so unperfekt, wie wir alle hier. Sein Körper mag außergewöhnlich gewesen sein, aber sicher nicht gänzlich über die Gesetze der Biologie und Psychosomatik erhaben.
Ist es respektlos, das anzuerkennen, oder ist es respektlos, es zu leugnen und eine Perfektion zu verlangen, die nicht menschenmöglich ist und den Charakter noch weiter von der Realität entfernt, als es fiktive Figuren ohnehin schon sind?

6. Wie gesagt, einen der verletzlichsten Punkte des Menschen und seiner Ontogenese - die erwachende Sexualität und ihre Konflikte und Gedanken - lasse ich in meinen Überlegungen genau so außen vor wie Suzy. Denn da wäre meine eigene, ganz persönliche Schamgrenze auch erreicht. Wer Infos über meine Stubenreinheit haben will, kann mir gern eine u2u schicken *fiesgrins*

Kudos an Suzy, dass sie Erik kotzen lässt. Ganze zweimal (im englischen Original). Ich finde einen kotzenden Erik einfach herzerwärmend. *huggles*
sashayesha
Direktor
 
Beiträge: 6228
Registriert: 18.06.2005, 16:01
Barvermögen: 10.045,50

Beitragvon Anny » 23.11.2005, 12:11

Ich zitier jetzt einfach mal ohne weiteren Kommentar Michael Ende:

Während er auf dem Klo saß, überlegte er sich, warum die Helden in solchen Geschichten eigentlich nie mit derartigen Problemen zu tun hatten. Einmal- als er noch viel kleiner gewesen war - hatte er sogar im Religionsunterricht gefragt, ob der Herr Jesus eigentlich auch wie ein gewöhnlicher Mensch gemusst hätte, weil er doch auch wie ein gewöhnlicher Mensch gegessen und getrunken hat. Die Klasse hatte gebrüllt vor Lachen und der Religionslehrer hatte ihm einen Verweis wegen "ungebührlichen Betragens" ins Klassenbuch geschrieben. Eine Antwort hatte Bastian nicht bekommen. Dabei hatte er sich wirklich nicht ungebührlich betragen wollen.
"Wahrscheinlich", sagte sich Bastian jetzt, "sind diese Sachen einfach zu nebensächlich und unwichtig, als dass sie in solchen Geschichten erwähnt zu werden brauchen."
Obwohl sie für ihn manchmal von verzweifelter und beschämender Wichtigkeit sein konnten. (...)


aus Michael Ende, Die Unendliche Geschichte, 1979
Bild
Benutzeravatar
Anny
Multitaskingfähige Phantomine
 
Beiträge: 23956
Bilder: 4
Registriert: 18.06.2005, 17:13
Barvermögen: 21.001,50
Bank: 9.656,00
Wohnort: Kassel
Highscores: 2

Beitragvon julimaus » 23.11.2005, 12:43

Seh ich auch so-sind doch menschliche Begebenheiten!
"Liebe ist Der Versuch der Natur, den Verstand aus dem Wege zu räumen. "

Thomas Niederreuther (*1909)
Benutzeravatar
julimaus
Forumsadel
 
Beiträge: 1303
Registriert: 21.06.2005, 22:42
Barvermögen: 10.000,00

Beitragvon erdy29 » 23.11.2005, 21:10

Ich sympathisiere doch sehr mit Ende, habe ich gerade festgestellt. Ja, warum werden solche Szenen eigentlich immer weggelassen? Nicht nur weil sie unwichtig wären, nein; man kann das durchaus noch erweitern - sondern weil sie den Helden auf unser unschönes alltägliches Niveau hinabziehen. Was würde man von einem solchen Mythos - wie Erik einer ist - denken, wenn Kay geschrieben hätte, das er kurz vor Christines Entführung noch mal schnell auf Klo musste. Oder das Nadir ihm während seiner letzten Tage mehrmals die Bettpfanne untergeschoben hat. Oder das sich Erik als Jugendlicher dank seiner Maske nicht so sehr mit Akneproblemen herumschlagen musste.
Alles so unschöne kleine Details, die wir nicht zu hören kriegen, weil sie einerseits nicht wichtig sind, und andererseits unser Bild von ihm vollkommen zerstören würden.
Ach, Tine, eine Frage hätte ich da:
Wann hat denn Erik bei Kay das zweite Mal gekotzt? (in Persien und ???)
Benutzeravatar
erdy29
Maskenbildner
 
Beiträge: 706
Registriert: 26.06.2005, 18:52
Barvermögen: 0,00

Beitragvon sashayesha » 23.11.2005, 21:37

Als er sich mit Sasha an Schokolade überfressen hat. Und Marie hat dafür gesorgt, dass Madeleine es nicht rausfindet.
sashayesha
Direktor
 
Beiträge: 6228
Registriert: 18.06.2005, 16:01
Barvermögen: 10.045,50

Beitragvon ChristineNoir » 24.11.2005, 20:20

:blush:
...ich stelle mir gerade einen leise schnarchenden Erik vor, mit einem kleinen Sabberfaden in Mundwinkel ;-) Dürfte doch auch mal vorgekommen sein...
I don't want to achieve immortality through my work... I want to achieve it through not dying.
Woody Allen
Benutzeravatar
ChristineNoir
Schatten des Phantoms
 
Beiträge: 2262
Registriert: 18.06.2005, 22:20
Barvermögen: 30.016,30
Wohnort: Husum
Highscores: 1

Beitragvon Anny » 24.11.2005, 20:26

Meinst du er kann schnarchen?... Irritierend für Christine wär es definitiv... Außerdem müssen ihm irgendwann mal die Milchzähne ausgefallen sein - kein schöner Anblick bei dem Gesicht .
Bild
Benutzeravatar
Anny
Multitaskingfähige Phantomine
 
Beiträge: 23956
Bilder: 4
Registriert: 18.06.2005, 17:13
Barvermögen: 21.001,50
Bank: 9.656,00
Wohnort: Kassel
Highscores: 2

Beitragvon julimaus » 25.11.2005, 12:02

@Mme Paris: Also das mit der Morgenlatte ist ja bei jedem Mann eigentlich so aber da erik sich stets gegen allerlei solcher Regungen gewehrt hat,denke ich nicht das er sich allmorgentlich"Abhilfe" geschafft hat!!:ohoh:
"Liebe ist Der Versuch der Natur, den Verstand aus dem Wege zu räumen. "

Thomas Niederreuther (*1909)
Benutzeravatar
julimaus
Forumsadel
 
Beiträge: 1303
Registriert: 21.06.2005, 22:42
Barvermögen: 10.000,00

Beitragvon sashayesha » 25.11.2005, 12:22

Meep... Ich glaube, er *hätte* :-D Ich will will will es glauben:-D

Ich meine, klar, bedenkt man, dass er diesen Trieb an sich als vollkommen unnütz betrachtet haben muss, dass es ziemlich frustrierend für ihn gewesen sein muss, dass sein Körper ausgerechnet *da* dann doch der Norm entsprechen muss...

Aber... Mann, irgendwann *will* man doch nur noch... ahem, oder? Also... wenn ich mich jetzt mal in Eriks Position versetze... Ich glaube, auch er wird seinem Trieb gelegentlich etwas ausgeliefert gewesen sein.
sashayesha
Direktor
 
Beiträge: 6228
Registriert: 18.06.2005, 16:01
Barvermögen: 10.045,50

Beitragvon Chino » 25.11.2005, 18:49

so! nu werd ich mal christine noir in die pfanne hauen!!!
ich wollte das mit dem sabberfaden schreiben!! *grummel*
;-)
aber da ich dich so lieb hab, will ich mal nich so sein,kleene maus.
hilfe, meine vögel bringen sich gerade um...
8-)
Benutzeravatar
Chino
Beleuchter
 
Beiträge: 291
Registriert: 10.11.2005, 20:33
Barvermögen: 10,00
Wohnort: Mildstedt

Beitragvon erdy29 » 26.11.2005, 09:59

Ach ja, der männliche Trieb!!!
Hält so ein Mann es überhaupt eine Woche aus, ohne sich...naja, sagen wir mal zu entlasten? Ich glaub nicht, oder?
Warum soll´s also bei Erik anders gewesen sein?
Jaaa , mal überlegen- setzt eigentlich auch Haschisch und Opium die Libido herunter? Dann wär´s ein weiterer Grund, warum er Drogen nahm, nämlich um sich da ein Stück weit aus der "Affäre zu ziehen".
Benutzeravatar
erdy29
Maskenbildner
 
Beiträge: 706
Registriert: 26.06.2005, 18:52
Barvermögen: 0,00

Beitragvon E.M.K. » 26.11.2005, 11:44

Alle morphinhaltigen Substanzen dämpfen den Sexualtrieb erheblich. Heroin und Morphium können ihn gänzlich ausschalten, allerdings reagiert jeder Körper unterschiedlich auf die Droge.

Im Gegensatz dazu verstärkt Kokain den Drang.
Benutzeravatar
E.M.K.
Gesangslehrer
 
Beiträge: 1706
Registriert: 18.06.2005, 22:48
Barvermögen: 22.560,15
Bank: 91.903,00
Highscores: 2

Beitragvon sashayesha » 26.11.2005, 12:13

Also, zuallererst: Hasch (Gras, Cannabis wirkt *ganz ganz ganz ganz anders (!!!)* als Suzy das behauptet!
Kiffen beruhigt und macht eher friedlich, mit der Tendenz, die ohnehin vorherrschende Gefühlslage noch zu verstärken. Es kann allerdings auch gern mal zu grundlosen Heiterkeitsausbrüchen kommen. Kiffen regt den Appetit an (The dreaded Munchies :-D), schraubt die bildliche Vorstellungskraft und (und das wird Erik fasziniert haben) die Empfänglichkeit für Musik hoch (man hört mehr, subtiler... 'verständnisvoller'). Das logische Denken wird ein bisschen gestört, was jeder weiß, der mal morgens beim Warten aufs Klo mit einem bekifften Lehramtsstudenten über die Existenz oder Nicht-Existenz von Gott diskutiert hat. Es gibt wenig, was spaßiger wäre:-D
Sogesehen wäre Gras die perfekte Droge für Erik... jedenfalls für seinen Ernährungsstatus:-D
Die Libido wird - zumindest soweit ich weiß - vom Kiffen nicht sonderlich beeinflusst.

Opioide bergen immer die Gefahr, dass der User anfängt, den Drogenrausch allem anderen (also auch Sex und allem was dazugehört) vorzuziehen. Das Abhängigkeitspotential ist verdammt hoch, variiert aber doch von Substanz zu Substanz und von Mensch zu Mensch ein wenig. Es kommt halt immer auf die Darreichungsform an (Morphium oral ist z.B. rein von der psychischen Abhängigkeit her gesehen weniger 'gefährlich', weil die Droge nur intravenös so fett reinkickt und euphorisiert - wie ja alle braven Ozeane-Leser mittlerweile wissen *gg*).
sashayesha
Direktor
 
Beiträge: 6228
Registriert: 18.06.2005, 16:01
Barvermögen: 10.045,50

Beitragvon Ayesha » 26.11.2005, 22:21

lool da fällt mir gerade ein teil bei Kay ein wo Erik das erste mal Hasch nahm (ich musste lachen bei den Sätzen)

Hmm ja wäre echt ne gute Droge für ihn ;-) :O.o
~~The Phantom is always in my Mind~~
Benutzeravatar
Ayesha
Stallknecht
 
Beiträge: 159
Registriert: 13.11.2005, 02:02
Barvermögen: 0,00
Wohnort: Schweiz

Beitragvon E.M.K. » 27.11.2005, 11:22

Wenn einer bisher Nichtraucher war und dann gleich mit Hasch anfängt, dem wird üblicherweise furchtbar schlecht. Kann gut sein, dass er die darauffolgende Nacht am Klo verbringen musste.

*schluchz - armer Erik*
Benutzeravatar
E.M.K.
Gesangslehrer
 
Beiträge: 1706
Registriert: 18.06.2005, 22:48
Barvermögen: 22.560,15
Bank: 91.903,00
Highscores: 2

Beitragvon sashayesha » 27.11.2005, 13:04

Yay, noch mehr Kotze! :-D

Und jetzt weiß ich auch, warum ich mich beharrlich weigere, son Kram überhaupt auszuprobieren. :lala:
sashayesha
Direktor
 
Beiträge: 6228
Registriert: 18.06.2005, 16:01
Barvermögen: 10.045,50

Beitragvon E.M.K. » 27.11.2005, 13:23

Ich hab ein einziges Mal probiert zu rauchen - und mir war drei Tage lang schlecht! Also ich verstehe echt nicht, wie man mit dem Rauchen überhaupt anfangen kann, aber offensichtlich gibt es ziemlich viele, die das tun.

Übrigens: Vom Rauchen wird die Stimme tiefer und rauer. Wenn Erik also zu viel geraucht hat (Hasch oder Opium) wird er einige Stunden danach nicht in der Lage gewesen sein zu singen.

Außerdem raucht er Wasserpfeife. Da zieht man kalten Rauch in die Lunge und man muss sehr kräftig saugen, damit überhaupt etwas Rauch durch das Wasser und den langen Schlauch in den Mund gezogen wird. Sehr anstrengend.
Benutzeravatar
E.M.K.
Gesangslehrer
 
Beiträge: 1706
Registriert: 18.06.2005, 22:48
Barvermögen: 22.560,15
Bank: 91.903,00
Highscores: 2

Beitragvon la mort-aux-rats » 29.11.2005, 12:43

Stimmt, rauchen schadet der Stimme ungemein, von daher denke ich nicht, dass Erik sonderlich viel geraucht haben dürfte. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass er das einzig "Perfekte" an ihm, mit dem er Macht über die Menschen ausüben konnte, zerstören wollte (es sei denn er hatte vielleicht gerade mal eine selbstzerstörerische Phase). Aber Erik als regelmäßiger Raucher? Nein, das kann ich mir nicht vorstellen, er wird sich seine Stimme nicht kaputtgemacht haben wollen.
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Beitragvon erdy29 » 29.11.2005, 20:13

:-D Er sagt übrigens auch selbst, dass er auf Opium umgestiegen ist, um seiner Stimme nicht zu schaden. (Irgendwo im zweiten Erik-Kapitel bei Kay, ganz am Anfang).
Benutzeravatar
erdy29
Maskenbildner
 
Beiträge: 706
Registriert: 26.06.2005, 18:52
Barvermögen: 0,00

Beitragvon Asenath » 11.12.2005, 13:47

Hach wie beruhigend zu wissen, dass ich nicht die einzige bin, die sich fragt, ob auch "Helden" mal aufs Klo und andere alltägliche Dinge tun müssen... das Michael Ende-Zitat ist mir da gänzlich entfallen!

Ich glaub die Diskussion mit dem See und dem Abwasser hatte ich auch schon mehrmals *hihi*. Mit Vorliebe morgens beim Frühstück %-/
Amateurs built the Ark, Professionals built the Titanic.
Leave it to me to not only just kill the mood but slaughter it savagely and then repeatedly run over it with a tank.
Benutzeravatar
Asenath
Beleuchter
 
Beiträge: 300
Registriert: 10.12.2005, 17:03
Barvermögen: 0,05
Wohnort: Belfast

Beitragvon Anny » 11.12.2005, 15:16

Willkommen in unserer verrückten Welt ;-) Jeder mensch hat diese Bedürfnisse, also auch Erik.. und wenn er ein Bad aus grünem Marmor hat... irgendwo wird er sich mal baden müssen und aufs Klo gehen. und ich hoffe er hats nicht im See getan ;-) Uuuund er hat ne Katze, die sich irgendwo entledigen muss, mal tote Mäuse mitbringt und vor seinen Schuhen versteckt oder kotzt...
Bild
Benutzeravatar
Anny
Multitaskingfähige Phantomine
 
Beiträge: 23956
Bilder: 4
Registriert: 18.06.2005, 17:13
Barvermögen: 21.001,50
Bank: 9.656,00
Wohnort: Kassel
Highscores: 2

Beitragvon Delilah » 11.12.2005, 23:36

Also ich gebe zu, dass es mir als Kind auch so wie Bastian ging. Ich meine, da stand dann so schön "und sie segelten drei Monate über den Ozean" und die kleine Delilah fragt sich im Stillen "Ja und was war, wenn die mal mussten?". *kicher*
Mittlerweile kenne ich die Antwort auf diese Fragen, und von daher besteht bei mir auch kein Interesse mehr, dass diese Handlung der Vollständigkeit wegen erwähnt wird. Weiß doch jeder, dass Erik als Mensch eben auch dieses Bedürfnis verspürt hat. Aber das zu beschreiben empfinde ich einfach als überflüssig. Und ich habe einen Lachkrampf bekommen, als erdy29 schrieb, weshalb nicht erwähnt wird, dass Erik vor Christines Entführung noch mal auf die Toilette musste. Irgendwie geht doch da die Tragik der ganzen Sache verloren. Und wie stellt ihr euch das überhaupt vor, wie das be - und aufgeschrieben werden soll? "Eilig sucht ich noch die Toilette (wahlweise auch den See) auf, um dann voller Tatendrang Richtung Bühne zu stürzen." ???? Na kommt, wer würde denn da noch die Sache halbwegs ernst betrachten. :eek:
Gegen die Beschreibung der anderen genannten Sachen habe ich nichts. Im Gegenteil, ich habe schon unglaublich erotische Beschreibungen einer Sebstbefriedigung gelesen. Und einen sich übergebenden Erik finde ich auch nicht anstößig. Und ich fand es auch passend, wie ihr beiden, Anny und sashayesha, euren Ozeane-Erik beschrieben habt, als er sein schlaffes Glied betrachtete. Das gehört eben irgendwie mit rein, um gewisse Dinge zu erklären.

PS: Übrigens kann ich mich nicht erinnern, dass jemals eine von deinen Romanfiguren auf die Toilette gegangen ist, liebe sashayesha.:-D:-P
On a hot summer night would you offer your throat to the wolf with the red roses?
Benutzeravatar
Delilah
Statist
 
Beiträge: 651
Registriert: 25.06.2005, 23:51
Barvermögen: 5,00

Beitragvon sashayesha » 12.12.2005, 00:11

Ach? Warst du so spitz darauf, endlich zu lesen, wie sich Joanna entscheidet, dass du übersehen hast, dass sie nochmal auf Klo hoppelt, nachdem sie die Hand schon auf der Klinke der Kellertür hatte? Schäm dir. Schäm dir mächtig.
:-D
sashayesha
Direktor
 
Beiträge: 6228
Registriert: 18.06.2005, 16:01
Barvermögen: 10.045,50

Beitragvon Delilah » 13.12.2005, 22:23

Na gut, in dem Fall hast du recht. Aber wie heißt es so schön: Einmal ist keinmal!:-P
On a hot summer night would you offer your throat to the wolf with the red roses?
Benutzeravatar
Delilah
Statist
 
Beiträge: 651
Registriert: 25.06.2005, 23:51
Barvermögen: 5,00

Beitragvon Esmeralda » 07.02.2006, 14:31

Ich hab mich immer gefragt, obs das morphium zu der Zeit auch schon als Spritze gab...ich stell mir immer so einen kleinen Ampullenfriedhof am Seeufer vor, äußerst romantisch ;)

Aaaaber ich kenn das Buch auch nicht auswendig, von daher mag diese Vorstelllung nichts mit der Vorlage zu tun haben;).

VLG Ela
Semper Eadem
Benutzeravatar
Esmeralda
Beleuchter
 
Beiträge: 267
Registriert: 29.01.2006, 17:04
Barvermögen: 0,00
Wohnort: Aachen

Beitragvon Anny » 14.02.2006, 12:38

Ein Erik mit Schnupfen ist absolut widerlich. Ein Leroux-Erik würde wahrscheinlich wie Mr Bean mit Riesentaschentuchkugel im Nasenloch versuchen den unkontrollierten Ausfluss in den Griff zu bekommen.

*schüttel*
Bild
Benutzeravatar
Anny
Multitaskingfähige Phantomine
 
Beiträge: 23956
Bilder: 4
Registriert: 18.06.2005, 17:13
Barvermögen: 21.001,50
Bank: 9.656,00
Wohnort: Kassel
Highscores: 2

Beitragvon la mort-aux-rats » 02.08.2006, 22:19

Ich stelle mir gerade einen Erik mit einer Grippe vor, der eventuell auch noch von Heiserkeit geplagt ist. Das muss ja ein toller "Engel der Musik" sein... *krächz* *hust* *röchel* Wobei Erik sich in einer solchen Phase wahrscheinlich einfach geweigert hätte, überhaupt zu sprechen.
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Beitragvon Strawberry_Meg » 04.02.2008, 11:32

ja... durchaus möglich...gg... Ich habe mich früher (mit 10, 11, wo man die Welt kritisch betrachtet) auch, beim Harry Potter lesen, gefragt, warum die in ihrer Schule Toiletten haben, sie aber nie benutzen... Ich finde diese ganzen, kleinen, unromantischen Tatsachen, die heir erwähnt werden, persöhnlich nicht eklig, weil das Erik doch nur menschlich macht.... Er ist ja kein Übermensch....
Wer glaubt, ein Christ zu sein, nur weil er in die Kirche geht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.
Albert Schweitzer
13.03.2010 Tanz der Vampire in Stuttgart
Benutzeravatar
Strawberry_Meg
Zweite Geige
 
Beiträge: 920
Registriert: 20.01.2008, 01:16
Barvermögen: 10.675,00
Wohnort: Zwickau

Beitragvon sashayesha » 04.02.2008, 17:09

Ich muss jetzt mal hier spammen, um zu sagen, dass es irgendwie gut tut, das mal so ganz spontan von einem jungen Phan zu hören :-)
sashayesha
Direktor
 
Beiträge: 6228
Registriert: 18.06.2005, 16:01
Barvermögen: 10.045,50

Beitragvon Strawberry_Meg » 05.02.2008, 14:35

*spam*? Whom do you mean? *spam end*
Wer glaubt, ein Christ zu sein, nur weil er in die Kirche geht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.
Albert Schweitzer
13.03.2010 Tanz der Vampire in Stuttgart
Benutzeravatar
Strawberry_Meg
Zweite Geige
 
Beiträge: 920
Registriert: 20.01.2008, 01:16
Barvermögen: 10.675,00
Wohnort: Zwickau

Beitragvon sashayesha » 05.02.2008, 15:07

Dich! :-)
sashayesha
Direktor
 
Beiträge: 6228
Registriert: 18.06.2005, 16:01
Barvermögen: 10.045,50

Beitragvon Strawberry_Meg » 05.02.2008, 15:30

*off-topic*achso.. ja, eigentlich hat mich meine Schwester an den Anfang des Phan-Pfades geschubst, als sie mir die CD mit dem englischen Original-Cast gegeben hat... :love: *off-topic end*
Wer glaubt, ein Christ zu sein, nur weil er in die Kirche geht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.
Albert Schweitzer
13.03.2010 Tanz der Vampire in Stuttgart
Benutzeravatar
Strawberry_Meg
Zweite Geige
 
Beiträge: 920
Registriert: 20.01.2008, 01:16
Barvermögen: 10.675,00
Wohnort: Zwickau

Nächste

Zurück zu Erik an sich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste