Willkommen! Anonymous

Eriks Wohnung

Alle Diskussionen, Vermutungen etc. über den Menschen/die Figur Erik im Allgemeinen hierher

Moderator: Operaghost

Beitragvon Mesalina » 22.07.2009, 21:21

Ich würd sagen, das ist ne Kommode aus der Rückansicht. :-)

Cooles Bild, danke!
Was ist das über dem Klavier an der Wand?
A revolution without dancing is a revolution not worth having

Geh in die Medienbranche, haben sie gesagt. Da erlebste was, haben sie gesagt.
Benutzeravatar
Mesalina
Privatsekretär
 
Beiträge: 2691
Registriert: 14.11.2006, 09:34
Barvermögen: 3.807,05
Bank: 70.000,00
Wohnort: München

Beitragvon Anny » 22.07.2009, 21:30

Das ist kein Klavier, das ist die Orgel nebst Orgelpfeifen ;-) Und die Kommode ist ein ausgewachsener Schrank, steht jedenfalls dran.
Bild
Benutzeravatar
Anny
Multitaskingfähige Phantomine
 
Beiträge: 23956
Bilder: 4
Registriert: 18.06.2005, 17:13
Barvermögen: 21.001,50
Bank: 9.656,00
Wohnort: Kassel
Highscores: 2

Beitragvon la mort-aux-rats » 23.07.2009, 08:20

Sehr cool! Vielen Dank für das Posten! Den Kamin finde ich toll! Irgendwie haben wir alle gar nicht so unterschiedliche Vorstellungen von Eriks Wohnung, glaube ich.
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon la mort-aux-rats » 29.12.2009, 22:20

*bump* :-) Mittlerweile sind ja neue User an Bord... vielleicht hat ja jemand noch andere Vorstellungen von Eriks Heim?
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon Suse » 08.01.2010, 17:42

@Anny: War das dein Bild zum Thema Fluchtpunkt?


ich stell es mir sehr viel düsterer vor, nicht so farbenfroh wie auf deinem Bild. Und kahl. Kann euch aber nicht begründen, warum ;-)
Ich habe keine besondere Begabung - Ich bin nur leidenschaftlich neugierig (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Suse
Zweitbesetzung
 
Beiträge: 4272
Bilder: 3
Registriert: 06.07.2005, 19:53
Barvermögen: 22.603,95
Highscores: 2

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon la mort-aux-rats » 09.01.2010, 10:19

Wahrscheinlich weil es unter der Oper in den Katakomben liegt. Man kann sich nur unschwer ausmalen, dass es in einem Keller gemütlich und hell ist, insbesondere, da die elektrischen Leitungen und die Leistungen der Birnen noch zu wünschen übrig ließen. Von daher kann ich das gut verstehen. Wahrscheinlich neigen Phans dazu, sich die Wohnung zu hübsch vorzustellen, wobei Leroux und Kay dazu ihr übriges getan haben, indem sie unterirdischen Luxus beschrieben haben. Aber ob dies technisch - ebenso wie die Folterkammer - bei der feuchten Lage im Unterbau überhaupt möglich gewesen wäre, steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt.
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon la mort-aux-rats » 27.03.2012, 22:32

Ich muss mal eben diesen Thread herauskramen, weil mir letztens wieder beim Leroux-Lesen ein Gedanke gekommen ist: warum zum Teufel grenzt eigentlich das Louis-Philippe-Zimmer, das nach Christines Aussage "ihr gehört", also ihr Reich in Eriks Wohnung ist, die Folterkammer an? Ist das Zufall? Ich meine, Erik hat sicher nicht mit Besuch da unten gerechnet. Aber ist es dann nicht besonders sadistisch, dass Erik Christine dort einquartiert auch als Raoul schon in der Folterkammer brutzelt? Gut, kann auch Zufall sein, da unten in Eriks Wohnung ist halt nicht soviel Platz, aber komisch finde ich das schon ein bisschen.
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon E.M.K. » 28.03.2012, 14:19

Ich denke mal, dass Erik einfach keinen anderen Platz für Christine hatte. Die Wohnung hat ja anscheinend nur folgende Räume: Bad/WC, Louis Philippe Zimmer, Wohnzimmer, Küche, Eriks Zimmer und die Folterkammer. Dazu der Keller, wo die Pulverfässer und wahrscheinlich auch jede Menge anderes Zeug verstaut sind. Das Louis Philippe Zimmer könnte durchaus Eriks normales Schlafzimmer sein, wenn er keine Lust hat, im Sarg zu schlafen. Warum er Christine dort unterbringt - nun, wo soll er sie denn sonst unterbringen? In der Küche? Im Wohnzimmer (wo er vieleicht ständig durchlaufen muss, um von einem Raum in den anderen zu kommen)?
Benutzeravatar
E.M.K.
Gesangslehrer
 
Beiträge: 1706
Registriert: 18.06.2005, 22:48
Barvermögen: 22.560,15
Bank: 91.903,00
Highscores: 2

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon la mort-aux-rats » 28.03.2012, 16:04

Ja, deshalb sagte ich ja, dass es Zufall sein kann. Wobei ich irgendwie nicht denke, dass L!Erik im Louis-Philippe-Zimmer nächtigt. Ich weiß nicht warum, aber bei ihm stelle ich mir vor, dass er tatsächlich immer im Sarg schläft.
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon E.M.K. » 28.03.2012, 17:25

Möglich. Nur wozu hat er dann das Louis-Philippe-Zimmer, wenn er es gar nicht nutzt? Als eine Art Museum mit den Sachen seiner Mutter? L!Erik scheint ja eine ganz andere Beziehung zu seiner Mutter zu haben als K!Erik, insbesondere spricht L!Erik immer von seiner "armen unglücklichen Mutter", also eher voll Mitleid mit ihr (warum auch immer, wir erfahren ja gar nichts über ihr Schicksal).
Benutzeravatar
E.M.K.
Gesangslehrer
 
Beiträge: 1706
Registriert: 18.06.2005, 22:48
Barvermögen: 22.560,15
Bank: 91.903,00
Highscores: 2

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon Anny » 15.06.2012, 15:15

Bei der Lage der Wohnung müsste Erik eigentlich dauerkrank sein. Und nachdem ich gerade wieder mein altes Bild in den Fingern hatte fällt mir auf, dass ich mir zum Thema "Küche" nie Gedanken gemacht habe. Esszimmer gibt es bei mir auf dem Bild scheinbar auch nicht, obwohl das bei Leroux ja sogar erwähnt wird. Heute könnte ich mir sogar vorstellen, dass überhaupt keine Küche existiert sondern nur ein Vorratsschrank für Überlebenswichtiges, der Wein könnte bei den Pulverfässern irgendwo im Keller gelagert sein und die Mahlzeiten für Christine könnte er sich in der Kantine stibitzen oder auch bringen lassen durch irgendeinen Lakaien. Für sein persönliches Wohl denke ich, hat er nicht gekocht sondern einfach die Opernvorräte geplündert (oder in den Stallungen Frühstücksbrote der Arbeiter entwendet)
Bild
Benutzeravatar
Anny
Multitaskingfähige Phantomine
 
Beiträge: 23956
Bilder: 4
Registriert: 18.06.2005, 17:13
Barvermögen: 21.001,50
Bank: 9.656,00
Wohnort: Kassel
Highscores: 2

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon la mort-aux-rats » 15.06.2012, 22:21

Ja, ich denke auch, dass L!Erik vielleicht ohne Küche auskommt.

Recht hast Du, wer da unten lebt, kann eigentlich nur krank sein. Insbesondere weiß ich nicht, ob sich das Klima mit der engelhaften Gesangsstimme vereinbaren lässt. ;-)
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon P.C. » 15.06.2012, 23:02

Den Arbeitern das Frühstücksbrot klauen? Das wäre aber doch frech!
Na, viel Nahrungsmittel wird er da unten nicht lagern können und sicher auch nicht brauchen oder wollen - denen gehts sicher wie der Gesundheit da unten, wohl nicht gut. Zwar wurde das Opernhaus ja bekanntermaßen als Lager 1870/71 genutzt, doch auf die Dauer ist das dort wohl eher ungeeignet.
Der Wein bei den Pulverfässern, dass mag ja gehen.
ich denke, er hat ohnehin nicht viel gegessen und wenn, dann im Opernrestaurant heimlich mitgehen lassen. Vielleicht hat er einen ähnlichen Transfer veranstaltet mit einem Speiselieferanten wie bei der Geldübergabe in Loge 5 durch Mama Giry ... (nicht im Kuvert :-D ) Ich denke dabei an den "echten" Perser, der sich das Essen ja auch hat kommen lassen.

--- Und da die beiden Figuren für mich sowieso mehr oder weniger eins sind, halte ich die Variante Lieferant in der Rue Rivoli als vom Original(Perser) übernehmbar. (Doch das ist nur meine persönliche Vorstellung) ---

Zu er Raumaufteilung muss ich sagen hat sich meine Vorstellung im Laufe der Zeit immer mal wieder geändert.
Zur Zeit gehts um die Ecke. Der Salon hat die Tür zum See. Von dort aus gehts auf der einen Seite in Eriks Zimmer und auf einer anderen (bei mir im rechten Winkel davon) in das L-Ph-Zimmer und zwischen den beiden ist die Folterkammer, kann auch zwischen Eriks und Christines Zimmer sein, wobei ja noch das Badezimmer untergebracht werden muss. Ich denke mir das aus praktischen Gründen so:
Die Folterkammer ist so was wie die Heizung der Wohnung und so würden ihre Wände mehr oder weniger alle Zimmer mit wärmen, vielleich auch das Bad. Jetzt wo ich erneut darüber nachdenke, erscheint mir das plausibel, sollte ich irgendwann wieder über einen rechnerkompatiblen Scanner verfügen, muss ich das mal festhalten und hier posten - bis dahin leider nur fantasievolles Handmeiseln.

- Da unten ohne Heizung - da modern einem ja die Möbel von der Wand! - :O.o
[
P.C.
Verwalter
 
Beiträge: 3021
Bilder: 0
Registriert: 21.11.2006, 11:17
Barvermögen: 15.636,50

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon Anny » 15.06.2012, 23:20

Vielleicht war das auch gar keine Folterkammer sondern sowas wie sein eigens konstruierter Heizungskeller. :-D
Bild
Benutzeravatar
Anny
Multitaskingfähige Phantomine
 
Beiträge: 23956
Bilder: 4
Registriert: 18.06.2005, 17:13
Barvermögen: 21.001,50
Bank: 9.656,00
Wohnort: Kassel
Highscores: 2

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon la mort-aux-rats » 16.06.2012, 08:59

:-D Guter Plan - die Mörderheizung :-D.

Da unten muss ohnehin eine ganz schöne hohe Luftfeuchtigkeit geherrscht haben. Ob das auf Dauer so gesund ist? Sowohl für Bewohner als auch Mobiliar.
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon P.C. » 16.06.2012, 09:01

:rofl: ... die Mörderheizung ... ich lach mich kaputt! :eek:
[
P.C.
Verwalter
 
Beiträge: 3021
Bilder: 0
Registriert: 21.11.2006, 11:17
Barvermögen: 15.636,50

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon P.C. » 18.06.2012, 16:10

So, der Idee folgt die Tat:
Bild
Bild
(Die Pfeile markieren Türen.)
[
P.C.
Verwalter
 
Beiträge: 3021
Bilder: 0
Registriert: 21.11.2006, 11:17
Barvermögen: 15.636,50

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon la mort-aux-rats » 18.06.2012, 17:27

Oh, neue Grafiken! Danke! Das erste ist sehr interessant - alles gruppiert sich um die Folterkammer :-D. Meine Vorstellung deckt sich allerdings eher mit der zweiten Grafik (wobei ich die erste innovativer finde). "Sargzimmer" :-D.
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon Anny » 18.06.2012, 17:30

Ja wenn er in den Zwischenwänden lebt würde wahrscheinlich eher Version 2 passen, damit es nicht so beengt ist. Aber Version 1 ist cooler, da kann man die Folterkammer nämlich wirklich als Mörderheizung ins Geschehen integrieren. :-D
Bild
Benutzeravatar
Anny
Multitaskingfähige Phantomine
 
Beiträge: 23956
Bilder: 4
Registriert: 18.06.2005, 17:13
Barvermögen: 21.001,50
Bank: 9.656,00
Wohnort: Kassel
Highscores: 2

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon P.C. » 18.06.2012, 17:59

Vom Nutzen her fände ich Variante 1 auch vorteilhafter, allerdings muss ich zugeben, dass die zweite Variante eher meiner Vorstellung entspricht, eben wegen der Lage zwischen den Wänden.
Aber interessant wäre die Vorstellung - wenigstens für Erik - von jedem Zimmer aus in die Fk sehen zu können und vielleicht auch zu gelangen. Müsste dann aber die Heizung auf einige Wände beschränkt bleiben ... naja, man kann ja rumspinnen. :-D
Mich würde da mal interessieren, wo überhaupt Leitungen, Heizungszüge usw. verlaufen, bzw. verliefen. Heute sind die Installationen nicht mehr so abenteuerlich - obwohl!?
[
P.C.
Verwalter
 
Beiträge: 3021
Bilder: 0
Registriert: 21.11.2006, 11:17
Barvermögen: 15.636,50

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon Anny » 18.06.2012, 18:40

Also in meiner alten Wohnung lagen die Leitungen da, wo Platz war. Sehr spannend beim Bohren und Aufhängen von Dingen ...
Und so ein Gasleck wäre bei Erik auch nicht so schön.
Bild
Benutzeravatar
Anny
Multitaskingfähige Phantomine
 
Beiträge: 23956
Bilder: 4
Registriert: 18.06.2005, 17:13
Barvermögen: 21.001,50
Bank: 9.656,00
Wohnort: Kassel
Highscores: 2

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon P.C. » 18.06.2012, 20:13

Bild
So, weil ich grad in Fahrt bin, gehts gleich mal weiter mit der Entwerferei.
Nun, ich hoffe, Erik mögliche Gasleitungen so prepariert, dass sie sich womöglich nur beim Betätigen der Heuschrecke bemerkbar machen - sozusagen zur Verstärkung. ;-) Nun, ich schätze, damals hat man elektrische und andere Leitungen noch als Kunstwerk behandelt und waren sicherlich vorbildhaft verlegt, auch wenn mal das eine odere andere überlieferte Maleur geschah. :-D

Beim Bild 3 bin ich von den Überlegungen ausgegangen, die zum See und der möglichen Lage zwischen den Wänden aufgekommen ist. Die Quadrate bezeichnen somit evtl. die Pfeiler, die das Gewölbe stützen. Der Zugang um See - das Loch quasi - befindet sich also (nicht sichtbar) weiter unten Richtung unterer Bildrand. Allerdings nachwievor halte ich die Räume für zu groß, um zwischen die Wände zu passen. Vielleicht denkt man heute auch einfach nur in zu großen Dimensionen. ;-)
Der Keller ist unter der FK nur angedeutet und durch die dickere Wand kleiner als diese. Allerdings geht bei dieser Raumanordnung die Idee der Mörderheizung flöten. Wenigstens wird das L-Ph-Zimmer und das Bad gewärmt. Für die Zeit, in der Christine nicht im Haus ist, denke ich mir sehr wohl Erik dort sitzend, lesend usw. Ob er in dem Bett schlief, ich glaube es eher nicht, ich denke, er schlief schon aus Trotz in seinem Sarg. die Wände stelle ich mit mit Stoff, Gobelin, Teppich ... behängt vor und teilweise auch den Fußboden belegt, wenigstens in Christines Zimmer.
Der Kamin mit der technischen Schalterkonstruktion ist in diesem Fall passend an einer Wand zur Folterkammer hin. Die Form der FK ermöglicht Raum für Installationen, Leitungen usw. und möglicherweise auch Kaminabzüge. vielleicht war er gar nicht heizbar oder musste nicht als solcher genutzt werden, wenn man die FK "anschaltete":
("Wart, meine Liebe, ich schalte nur schnell die Heizung an! Du hast doch nichts dagegen, wenn ich die Heizung anmache, oder? Wir müssen dazu nur das kleine Fenster zumachen und das Licht ausschalten!" - auch noch Stromsparend, die Mörderheizungsanlage! :-D
[nehmt das nicht ernst, ist nur der Kreativitätswahn]
[
P.C.
Verwalter
 
Beiträge: 3021
Bilder: 0
Registriert: 21.11.2006, 11:17
Barvermögen: 15.636,50

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon la mort-aux-rats » 18.06.2012, 21:10

Also mir gefällt Dein Kreativitätswahn sehr gut :nick:. Die dritte Variante gefällt mir sehr gut und ich finde sie sehr logisch aufgebaut.
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon la mort-aux-rats » 01.10.2015, 08:27

Ich schreibe es hier in diesen Thread, es geht um Eriks Möbel. Leroux erwähnt ja, Erik sei im Stil Louis-Philippe eingerichtet. Ich habe mal gegooglet. Entspricht so in etwa dem deutschen Biedermeier-Stil wenn ich nicht irre. Also meins ist das nicht so unbedingt. Ich lade beizeiten mal Bilder hoch.
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon P.C. » 01.10.2015, 17:39

Das habe ich neulich auch gehört und es gibt noch einen (zeitlich vorher?) etwa entsprechenden Stil. Aber soweit ich weiß, unterscheiden sich Biedermeier und zeitgleiche Stile in Frankreich doch ziemlich. So einfach und streng wie B. möblierte man sich in Fr. nicht. Es gibt einen umfangreichen Möbelkatalog aus dem 19. / Anfang 20. Jhd., den ich mir eben für diese Frage aus der Anna-Amalia- Bibo vor Jahren geliehen hatte.
[
P.C.
Verwalter
 
Beiträge: 3021
Bilder: 0
Registriert: 21.11.2006, 11:17
Barvermögen: 15.636,50

Re: Eriks Wohnung

Beitragvon la mort-aux-rats » 05.10.2015, 09:24

Ui, das wäre doch mal spannend zu sehen :-D. Bei Gallica kann man auch Möbel und Mode gucken :-D. Wir sollten mal wirklich Bilder sammeln.
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Vorherige

Zurück zu Erik an sich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast