Willkommen! Anonymous

Famous next words

Für alle, die etwas über Webbers Phantom loswerden wollen

Moderator: Operaghost

Famous next words

Beitragvon Anny » 20.12.2007, 18:38

Ihr kennt die Szene im Final Lair. Unser armes Phantom steht mutterseelenallein im Lair, während Christine und Raoul davonrudern, dann verschwindet auch er.
Aber zurück zu den beiden Bootsinsassen, denn was mit dem Phantom passiert wurde ja schon mehrfach diskutiert. Aber was passiert genau zu dieser Zeit eurer Meinung nach im Boot? Was sagt W!Raoul als erstes zu seiner geretteten Verlobten?
Bild
Benutzeravatar
Anny
Multitaskingfähige Phantomine
 
Beiträge: 23956
Bilder: 4
Registriert: 18.06.2005, 17:13
Barvermögen: 21.001,50
Bank: 9.656,00
Wohnort: Kassel
Highscores: 2

Beitragvon spikey » 20.12.2007, 19:01

Ich glaube, dass beide schweigen und das Erlebte erst mal verarbeiten.
Spikey
Wenn alle Menschen auf mich hören würden, wäre diese Welt vollkommen!!!!
spikey
Ballettmeisterin
 
Beiträge: 2042
Bilder: 0
Registriert: 04.07.2005, 17:30
Barvermögen: 10.025,00
Wohnort: kellinghusen

Beitragvon Anny » 20.12.2007, 19:12

Den Rest ihres Lebens? o.o Ich meinte egal wie langs nun dauert tatsächlich die nächsten ersten Worte die zwischen den beiden gewechselt werden.
Bild
Benutzeravatar
Anny
Multitaskingfähige Phantomine
 
Beiträge: 23956
Bilder: 4
Registriert: 18.06.2005, 17:13
Barvermögen: 21.001,50
Bank: 9.656,00
Wohnort: Kassel
Highscores: 2

Beitragvon la mort-aux-rats » 20.12.2007, 19:20

W!Raoul (wohlgemerkt, den finde ich recht unsympathisch im Gegensatz zu den anderen Raouls) würde sicherlich irgendwas ähnlich Feinfühliges loslassen wir in Christines Garderobe. Wahrscheinlich würde er sagen: "Endlich bist du vor dem Ding gerettet," oder so.
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Beitragvon spikey » 20.12.2007, 22:19

Oh Anny haste mich falsch verstanden. Ich gehe nur von dem Moment aus , wo sie auf dem See sind und sich dann in Sicherheit begeben also wieder an die Oberfläche zurückkehren.
Danach denke ich werden sie über dieses Erlebnis sprechen.
Spikey
Wenn alle Menschen auf mich hören würden, wäre diese Welt vollkommen!!!!
spikey
Ballettmeisterin
 
Beiträge: 2042
Bilder: 0
Registriert: 04.07.2005, 17:30
Barvermögen: 10.025,00
Wohnort: kellinghusen

Beitragvon Operaghost » 20.12.2007, 23:11

Sie werden im Boot ja recht schnell romantisch, und zwar singen sie AIAOY.*
Auch wenn ich's gern anders hätte, bin ich mir doch recht sicher, dass Christine auch Raoul damit meint. Von daher würde ich mal sagen, seine ersten ungesungen Worte sind "Ich liebe dich" oder ein "Christine ..." und ein anschließendes in den Arm nehmen.

*Und wo ich jetzt so darüber nachdenke, finde ich das schon ein wenig schräg, nach allem, was Christine gerade erlebt hat. Also denke ich, das große Zittern kommt erst später, wenn sie realisiert, was da überhaupt passiert ist.
Benutzeravatar
Operaghost
Künstlerischer Berater des Phantoms
 
Beiträge: 9702
Registriert: 02.11.2005, 16:58
Barvermögen: 14.168,00
Wohnort: Braunschweig
Highscores: 2

Beitragvon jette » 21.12.2007, 10:10

Bei Webber säuseln sich die beiden ja schon im Boot Liebesschwüre zu, was meiner Meinung nach unrealistisch ist.
Meiner Meinung nach wäre es logisch, wenn beide extrem angespannt wären und erst nach einiger Zeit ein paar Worte wie "Wie geht es Dir?" (Raoul zu Christine) fallen würden.
Bild
Benutzeravatar
jette
Anrufbeantworter des Phantoms
 
Beiträge: 2011
Registriert: 02.09.2005, 17:36
Barvermögen: 11.235,05
Wohnort: Wilster

Beitragvon sashayesha » 21.12.2007, 10:19

Also ich verwette meinen süßen, strammen Apfelpopo darauf, dass ALW!Raoul sowas vom Stapel lässt wie: "Zu dir oder zu mir? Hm? Dein Retter braucht jetzt etwas... Zuwendung..."

Nein, ernsthaft. Das würde ich ihm zutrauen. Ist doch auch sonst zärtlich und einfühlsam wie ein Presslufthammer.
Christine sollte ihm daraufhin eine reinhauen, ihn vom Boot schubsen und alleine weiterstaken, um irgendwo da draußen einen Mann zu finden, der liebenswerter ist als Raoul und das Phantom.
sashayesha
Direktor
 
Beiträge: 6228
Registriert: 18.06.2005, 16:01
Barvermögen: 10.045,50

Beitragvon Feli » 21.12.2007, 11:26

Raoul würde wahrscheinlich sagen, daß Christine sich ordentlich die Zähne, den Mund und die Lippen putzen soll, weil er nicht mit (Iiiih!) Phantom-Bazillen in Berührung kommen will. Christines Reaktion darauf wäre (hoffentlich!) ein: "Ich hätte dich verrecken lassen sollen!"
Benutzeravatar
Feli
Stallknecht
 
Beiträge: 180
Registriert: 02.03.2006, 10:30
Barvermögen: 0,00

Beitragvon Operaghost » 26.12.2007, 13:53

*g* Feli und Tine, für soooo unsensibel halte ich nicht mal ALW!Raoul. Jettes "Wie geht es dir" halte ich da auch für realistischer.
Benutzeravatar
Operaghost
Künstlerischer Berater des Phantoms
 
Beiträge: 9702
Registriert: 02.11.2005, 16:58
Barvermögen: 14.168,00
Wohnort: Braunschweig
Highscores: 2

Beitragvon la mort-aux-rats » 27.12.2007, 10:14

*gg* Oder er sagt einfach: "Na, das habe ich aber toll hingekriegt, dich zu retten, oder?" Ähnlich wie "I fought so hard to free you..." :O.o
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Beitragvon Feli » 13.01.2008, 19:32

Operaghost, er ist so unsensibel. Er übergeht die Nachricht von Herrn Daaes Tod völlig und später auf dem Dach glaubt er Christine auch nicht, als sie ihm vom Phantom erzählt. Da fehlts gerade noch, daß er sie total bescheuert nennt. Hindert ihn aber alles trotzdem nicht, Christine sofort danach mit "Mehr will ich nicht von dir" anzubaggern. Ganz ehrlich, wer den heiratet, ist fürs ganze Leben gestraft.
Benutzeravatar
Feli
Stallknecht
 
Beiträge: 180
Registriert: 02.03.2006, 10:30
Barvermögen: 0,00

Beitragvon Anny » 13.01.2008, 19:50

Nana, dazu gehören immer zwei und wenn Christine darauf abfährt, sich anbaggern lässt ohne zu protestieren sondern noch mitmacht ist sie imho nicht besser als er sondern gehört eigentlich zu einer Liga Frau, die man in der Regel heute nicht so besonders sympatisch findet.
Bild
Benutzeravatar
Anny
Multitaskingfähige Phantomine
 
Beiträge: 23956
Bilder: 4
Registriert: 18.06.2005, 17:13
Barvermögen: 21.001,50
Bank: 9.656,00
Wohnort: Kassel
Highscores: 2

Beitragvon Operaghost » 13.01.2008, 19:55

Was sind denn das hier für barsche Worte ;-)? Die beiden sind verliebt ineinander. Ist doch klar, dass Raoul sich ihr nähern will und sie es zulässt.

Wer ein extrem sensibles Wesen heiraten möchte, der sollte keinen (hetero) Mann wählen :-D *autsch*.
Benutzeravatar
Operaghost
Künstlerischer Berater des Phantoms
 
Beiträge: 9702
Registriert: 02.11.2005, 16:58
Barvermögen: 14.168,00
Wohnort: Braunschweig
Highscores: 2

Beitragvon la mort-aux-rats » 13.01.2008, 20:13

Stimmt schon. Dennoch muss ich Feli insofern zustimmen, dass der ALW!-Raoul im Gegensatz zu den Raouls bei Leroux und Kay äußerst oberflächlich und eher unsympathisch rüberkommt. Wobei das meiner Meinung nach auf alle Charaktere bei Webber zutrifft (das Phantom und Christine kommen ja auch nicht gerade so toll weg bei ihm), aber dazu haben wir ja schon entsprechende Threads. ;-)
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Beitragvon sashayesha » 14.01.2008, 14:23

Raoul neigt bei Webber außerdem zu Übertreibungen. 'I tried so hard to save you'. Nee, is klar.
Da kann ich mir schon gut vorstellen, dass er nachher einen auf 'Ich hab dich da rausgeholt, jetzt zeig mal, wie dankbar du mir bist' macht.

Das ist übrigens einer der wenigen Punkt, die mir an ALW!Christine gefallen. Dass sie sich wildentschlossen zwischen das Phantom und Raoul stellt. Das erinnert fast an L!Christine.
(Mann, den hatt ich doch auch nochmal lesen wollen *sfz*)
sashayesha
Direktor
 
Beiträge: 6228
Registriert: 18.06.2005, 16:01
Barvermögen: 10.045,50

Beitragvon Anny » 14.01.2008, 17:48

To free you übrigens.
Naja wenn mans recht bedenkt und diesen Nachhall des AIAOY reprises als Gespräch nimmt, geht er doch ein bisschen schonender vor und bittet sie einfach sich von jetzt an nicht mehr von ihm zu trennen.

Aaaber.. ich werde diesen Thread jetzt mal für die anderen Versionen eröffnen.
Bild
Benutzeravatar
Anny
Multitaskingfähige Phantomine
 
Beiträge: 23956
Bilder: 4
Registriert: 18.06.2005, 17:13
Barvermögen: 21.001,50
Bank: 9.656,00
Wohnort: Kassel
Highscores: 2

Beitragvon Zaida de Perác » 23.01.2008, 22:58

Das wollt ich schon immer mal loswerden: Wie kommen die Beiden bloß dazu, 3 Sekunden nachdem das Phantom sie hat gehen lassen, rumzuturteln?! Wissen die nicht, dass der die in der Höhle hören kann?? Da hab ich mich jedes Mal drüber aufgeregt. Sowas von unsensibel!!! :punch:

Sonst find ich ein gesäuseltes "wie geht es dir?" von Raoul auch am wahrscheinlichsten...

Habt ihr schon mal in Erwägung gezogen, dass Christine als Erste das Wort ergreift? Sowas wie ein gehauchtes "Danke" oder so?
Oder wäre das ihrem Charakter nicht entsprechend?
Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können
~ Johann Wolfgang von Goethe ~
Benutzeravatar
Zaida de Perác
Garderobiere
 
Beiträge: 427
Registriert: 25.05.2006, 17:12
Barvermögen: 0,00

Beitragvon la mort-aux-rats » 23.01.2008, 23:22

Doch sicher wäre das denkbar, dass Christine auch zuerst etwas sagt, aber Anny hatte den Thread mit der Frage eröffnet, was W!Raoul wohl sagen würde.

Tatsächlich gehe ich davon aus, dass Christine erstmal schweigt - ich denke, sie wird emotional einiges zu verpacken haben und weiß wahrscheinlich selbst nicht, ob sie nun lachen oder heulen soll.

Den Gesang hatte ich eigentlich nie als sofortiges Turteln aufgefasst, ich dachte eher, dass das Motiv wiederholt wird um zu signalisieren, das Paar ist zusammen und um die verzweifelte Stimmung des Phantoms von der Dachszene nochmal zu rekapitulieren, da hört er das Gesinge der beiden ja auch.
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Beitragvon Zaida de Perác » 24.01.2008, 00:20

Also meinst du, dass der Gesang der beiden am Ende mehr für den Zuschauer ist und vom Phantom gar nicht gehört wird? Oder versteh ich dich falsch?
Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können
~ Johann Wolfgang von Goethe ~
Benutzeravatar
Zaida de Perác
Garderobiere
 
Beiträge: 427
Registriert: 25.05.2006, 17:12
Barvermögen: 0,00

Beitragvon E.M.K. » 25.01.2008, 10:04

Also mir wird kurz nach extremer Anspannung immer speiübel (Entspannungsmigräne ist der Fachausdruck dazu) - ich hab grad so ein Bild im Kopf:
Raoul: Bin ich froh, dass das vorbei ist!
Christine: Mir wird schlecht...
Benutzeravatar
E.M.K.
Gesangslehrer
 
Beiträge: 1706
Registriert: 18.06.2005, 22:48
Barvermögen: 22.560,15
Bank: 91.903,00
Highscores: 2

Beitragvon la mort-aux-rats » 31.01.2008, 19:31

Also meinst du, dass der Gesang der beiden am Ende mehr für den Zuschauer ist und vom Phantom gar nicht gehört wird? Oder versteh ich dich falsch?


Ich halte es für ein dramaturgisches Mittel, ja. Ist wie bei einer Oper - ich meine, wenn jemand stirbt singt er auch selten noch eine Arie von sieben Minuten in der er zehnmal wiederholt "weh mir, ich sterbe" oder so. Genauso unwahrscheinlich halte ich es, dass Raoul und Christine in dieser Situation beim Davonrudern mit entspanntem Liebesgesäusel anfangen.
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Beitragvon ParisOpera » 15.02.2009, 13:43

Das ist es auch ratty. Ein dramaturgisches Mittel.
Ich nehme die Worte auch nicht so hin wie sie sind. Ich lese immer zwischen den Zeilen.
Es wird Christine deswegen nicht leichter fallen Erik zu verlassen.
Wishing you were somehow here again . . . wishing you were somehow near . . .
..wenn Liebende fallen, die Liebe fällt nicht. Und dem Tod soll kein Reich mehr bleiben.
Benutzeravatar
ParisOpera
Erste Geige
 
Beiträge: 3635
Registriert: 12.11.2005, 22:55
Barvermögen: 12.258,15
Wohnort: Österreich

Re: Famous next words

Beitragvon Clarissa » 02.03.2011, 16:06

Realistisch oder Musical like?
Realistisch denke ich sie würden wohl ziemlich schweigend davonrudern, außer einer Frage wie "Alles in Ordnung?" Erst wenn sie oben oder bei Raoul zu Hause ect. würden sind sich darüber unterhalten, ich glaub es wäre alles zu surreal gewesen um direkt darüber zu reden (viell. auch traumatisch) so das sie Stück fur Stück sich über das erlebte austauschen, zum Teil weil es Christine viell. auch unangenehm wäre, da sie (bei Webber) durchaus Gefühle für das Phantom hatte oder entwickelte und es ja auch einen ziemlich dramatischen Kuss gab. Raoul hätte wahrscheinlich angst Dinge zu erfahren die er gar nicht wissen will. Sie würden beide wahrscheinlich versuchen alle schnell zu vergessen, aber wahrscheinlich würden beide oft noch an die Ereignisse in der Oper zurückdenken.
Bei Kay rudern sie ja auch schweigend weg und Raoul traut sich nicht nach dem Ring zu fragen.
“I have love in me the likes of which you can scarcely imagine and rage the likes of which you would not believe. If I cannot satisfy the one, I will indulge the other.”
-Frankenstein by Mary shelley
Benutzeravatar
Clarissa
Statist
 
Beiträge: 553
Bilder: 0
Registriert: 19.10.2009, 22:21
Barvermögen: 11.727,65
Wohnort: Nord Rhein-Westfalen

Re:

Beitragvon Operaghost » 04.10.2011, 19:16

Okay, das passt jetzt nicht so *ganz* in diesen Thread, da es eigentlich um "Famous next words" geht. Aber das Singen im Boot wurde hier von mehreren angesprochen, u. a. Ratty:

la mort-aux-rats hat geschrieben:Genauso unwahrscheinlich halte ich es, dass Raoul und Christine in dieser Situation beim Davonrudern mit entspanntem Liebesgesäusel anfangen.


Beim 25-jährigen Jubiläum nun stellt sich die Szene anders da.

Es gibt kein Phantom, das allein im Lair leidet, während Christine und Raoul im Hintergrund Liebeslieder singend im Boot davonrudern.

Christine kehrt zum Phantom zurück, um ihm seinen Ring wiederzugeben (Anlehnung an den Film), und man sieht ihr an, wie schwer dieser Gang für sie ist.
Raoul wartet oben an der Treppe (die neu ist in diesem Stück) auf sie. (Hier muss man Raoul aber mal einen Pluspunkt gewähren, dass er sie tun lässt was sie offensichtlich tun muss.)
Als Christine zu Raoul geht, fangen sie an, AIAOY zu singen. Ich empfand dies von Seiten Christine als "Sag mir, dass ich mich richtig entschieden habe", "Sag mir, dass du mich liebst und dass ich diese Entscheidung nicht bereue."

Ich finde diese Lösung wesentlich besser und gefühlvoller (und weniger grausam) als vorher, wo man den Eindruck gewinnen konnte, dass sie sich nun endlich haben und anschmachten können, und das Phantom - bereits vergessen - leidet allein.

"Alles wird gut" könnte ich mir als Raouls famous next words hier vorstellen.
Benutzeravatar
Operaghost
Künstlerischer Berater des Phantoms
 
Beiträge: 9702
Registriert: 02.11.2005, 16:58
Barvermögen: 14.168,00
Wohnort: Braunschweig
Highscores: 2

Re: Re:

Beitragvon Vincent » 04.10.2011, 19:29

Das war tatsächlich eine wesentlich gefühlvollere Version. So ähnlich hab ich diese Szene am Sonntag auch interpretiert. Vorallem auch durch Sierras Schauspiel in dieser Szene, sie hat ja Rotz und Wasser geheult, hat sie mich mehr berührt, als jedes Final Lair, das ich bis dato gesehen habe (könnte natürlich aber auch eine neue Regienanweisung gewesen sein, so nach dem Motto "Ihr zwei müsst zwischen Teil 1 und Teil 2 in die Kiste, also zeig ihm, dass du ihn wirklich liebst und dir die Entscheidung ihn zu verlassen schwer fällt.")

Egal, rückblickend betrachtet, das war wirklich eine verdammt geile Cast am Sonntag ... :-D
Ich hab jetzt jedenfalls eine neue Lieblingschristine und ein neues Lieblingsphantom!
Bild
The North remembers ...
Benutzeravatar
Vincent
Maskenbildner
 
Beiträge: 847
Registriert: 22.06.2006, 12:49
Barvermögen: 3.747,85
Highscores: 4

Re: Famous next words

Beitragvon Operaghost » 04.10.2011, 19:39

Es freut mich, dass du das auch so siehst.

Ja, es kann auch gut eine dahingehende Regieanweisung gewesen sein, die LND im Hinterkopf hatte. Aber auch wenn man LND mal völlig außer Acht lässt, finde ich dieses "neue Ende" gut gelungen.
Benutzeravatar
Operaghost
Künstlerischer Berater des Phantoms
 
Beiträge: 9702
Registriert: 02.11.2005, 16:58
Barvermögen: 14.168,00
Wohnort: Braunschweig
Highscores: 2

Re: Famous next words

Beitragvon la mort-aux-rats » 04.10.2011, 22:05

Mein emotinales Herzchen sagt mir auch, dass das ein "netteres" Ende ist, aber dann hätten sie konsequenterweise auch den Text ändern müssen. Denn zuvor fand ich es irgendwie schlüssiger, wenn man den Text hört (der noch offensichtlich näher an Leroux dran ist als an dem - ich nenne es jetzt mal "Webber-KItsch" - sorry, ist nicht abwertend gemeint, aber die Erfindung der Liebe zwischen Erik und Christine geht eindeutig auf Webber zurück). Das bisherige Ende passte einfach besser zum Text, denn da singt Christine (nachdem sie sagt, dass ihre Tränen sich nun zu "tears of hate" (!) gegenüber dem Phantom wandeln): "Pitiful creature of darkness, what kind of life have you known? God give me courage to show you, you are not alone" - und dann kommt die Kuss-Szene (auch eine Erfindung von Webber). Heißt also: in erster Linie hat Christine erstmal Mitleid (wie bei Leroux) und es kostet sie mächtig Überwindung, das Phantom zu küssen (auch noch textmäßig an Leroux), Beim "alten Ende" schien sie selbst immer ein wenig erschrocken und überwältigt, dass sie sich das getraut hat und hat dann auch, als sie den Ring zurückgebracht hat, sich immer sehr hastig losgerissen, als hätte sie immer noch ein bisschen Angst davor, als das Phantom "Christine I love you" singt. Das ist irgendwie so halbwegs schlüssig. - Jetzt wird da plötzlich nochmal ein Szenario draus gemacht, bei dem jeder Betrachter tränengerührt sagen kann "ach, siehst du, sie liebt ihn doch". - Und das passt nicht so wirklich zum Text. Empfindet Christine wirklich recht stark fürs Phantom, dann muss sie sicher nicht Gott um Mut für einen Kuss anflehen. Es ist zwar ein rührseliger und auch netter Nebeneffekt mit diesem "neuen Ende" - aber wie gesagt, ich werde den Eindruck nicht los, dass das Absicht ist mit Hinblick auf LND. Wie Vincent so schön schreibt, die beiden müssen zwischen Teil 1 und 2 in die Kiste :-D.
Und ja, es ist vielleicht nicht so grausam, nimmt aber der Figur des Phantoms ein Stück weit mehr Tragik und macht Christine irgendwie ... soll ich es unglaubwürdiger nennen? Oder krasser ausgedrückt "leichtfertiger"? Weil so betrügt sie ja quasi beide Männer - sowohl Raoul als auch das Phantom. - Ich stehe daher dem "neuen Ende" ein wenig zwiespältig gegenüber. Einerseits sage ich natürlich "oh, ein sehr schönes Ende" - andererseits wirft es mehr Frage auf und deren Lösung führt leider in Richtung LND und das gefällt mir nicht. Oh je, ich schreibe wirres Zeug, weil ich kurz vor dem Einschlafen bin, ich hoffe, man kann mir noch folgen...
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Re: Famous next words

Beitragvon Operaghost » 04.10.2011, 22:11

Ja, man kann dir folgen, aber ich werde heute nicht mehr antworten, weil meine Augen auch schon auf Halbmast hängen :ratz:

Meine Ausführungen bezogen sich allerdings nur auf den Moment, in dem AIAOY gesungen wird (also auf der Treppe statt im Boot). *Das* fand ich gelungener als in der "Originalversion".

Zu dem, was davor passiert, muss ich nochmal in mich gehen.
Benutzeravatar
Operaghost
Künstlerischer Berater des Phantoms
 
Beiträge: 9702
Registriert: 02.11.2005, 16:58
Barvermögen: 14.168,00
Wohnort: Braunschweig
Highscores: 2

Re: Famous next words

Beitragvon la mort-aux-rats » 04.10.2011, 22:14

Ja, ich auch... Das stimmt, durch die Treppe wirkte Raoul nicht ganz so überflüssig - bzw. er ist ja sonst gar nicht zu sehen, außer dass er hinterher wegrudert... Ich muss auch nochmal alles überdenken wenn ich etwas wacher bin.
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Re: Re:

Beitragvon ParisOpera » 05.10.2011, 22:03

Operaghost hat geschrieben:Okay, das passt jetzt nicht so *ganz* in diesen Thread, da es eigentlich um "Famous next words" geht. Aber das Singen im Boot wurde hier von mehreren angesprochen, u. a. Ratty:

la mort-aux-rats hat geschrieben:Genauso unwahrscheinlich halte ich es, dass Raoul und Christine in dieser Situation beim Davonrudern mit entspanntem Liebesgesäusel anfangen.


Beim 25-jährigen Jubiläum nun stellt sich die Szene anders da.

Es gibt kein Phantom, das allein im Lair leidet, während Christine und Raoul im Hintergrund Liebeslieder singend im Boot davonrudern.

Christine kehrt zum Phantom zurück, um ihm seinen Ring wiederzugeben (Anlehnung an den Film), und man sieht ihr an, wie schwer dieser Gang für sie ist.
Raoul wartet oben an der Treppe (die neu ist in diesem Stück) auf sie. (Hier muss man Raoul aber mal einen Pluspunkt gewähren, dass er sie tun lässt was sie offensichtlich tun muss.)
Als Christine zu Raoul geht, fangen sie an, AIAOY zu singen. Ich empfand dies von Seiten Christine als "Sag mir, dass ich mich richtig entschieden habe", "Sag mir, dass du mich liebst und dass ich diese Entscheidung nicht bereue."

Ich finde diese Lösung wesentlich besser und gefühlvoller (und weniger grausam) als vorher, wo man den Eindruck gewinnen konnte, dass sie sich nun endlich haben und anschmachten können, und das Phantom - bereits vergessen - leidet allein.

"Alles wird gut" könnte ich mir als Raouls famous next words hier vorstellen.


Ja das hat mir auch gefallen, das es doch mal anders gemacht wurde und auch anders wirkt.
So hat es Sierra für mich gespielt, so war ihre Christine. Ich glaube schon das Sierra die nun Christine doch auch gut kennt, schon sehr gut versteht und kennt. So hat sie auch auf mich im Lair gewirkt.

Wenn man LND und diese geänderte Version ausser Acht lässt, muss ich sagen, daß ich es in der Originalversion schon ähnlich gesehen habe. Selten, aber doch.

Aus LND kann man immer noch einiges rausholen, man muss es nur tun und notfalls die Geschichte etwas ändern.

Ich finde auch nicht das Christine leichtfertiger ist oder beide betrügt..es ist zwar ein Finale was wir sehen, aber von Finale in ihrem Leben kann ja nicht die Rede sein. Es ist weitaus schwerer als man denkt, wenn man versucht sein eigenes Leben auf die Reihe zu kriegen und dann noch zwischen zwei Männern steht.

Ich finde es gut das sich die Rollen bzw durch die Darsteller die Rollen auch immer etwas verändern und entwickeln. Facettenreich sind oder werden...! Manche holen soviel aus den Rollen, andere nichts.
Wishing you were somehow here again . . . wishing you were somehow near . . .
..wenn Liebende fallen, die Liebe fällt nicht. Und dem Tod soll kein Reich mehr bleiben.
Benutzeravatar
ParisOpera
Erste Geige
 
Beiträge: 3635
Registriert: 12.11.2005, 22:55
Barvermögen: 12.258,15
Wohnort: Österreich

Re: Famous next words

Beitragvon Anny » 20.06.2012, 10:49

*bump*
Bild
Benutzeravatar
Anny
Multitaskingfähige Phantomine
 
Beiträge: 23956
Bilder: 4
Registriert: 18.06.2005, 17:13
Barvermögen: 21.001,50
Bank: 9.656,00
Wohnort: Kassel
Highscores: 2


Zurück zu Webbers Phantom

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast