Willkommen! Anonymous

Eriks Schlüppis

Alle Diskussionen, Vermutungen etc. über den Menschen/die Figur Erik im Allgemeinen hierher

Moderator: Operaghost

Eriks Schlüppis

Beitragvon Frosty Rose » 10.07.2014, 17:52

Ist vllt eine komische Frage, aber ich hab mich vorhin wirklich gefragt, wie wohl Eriks Unterwäsche ausgesehen hat. Ich meine, heutzutage gibt es sowohl für Männlein als auch für Weiblein schöne Schlüpfer, Shorts etc...
Aber von der damaligen Wäsche hab ich absolut keine Ahnung. Christines kann ich mir noch halbwegs vorstellen. Aber Eriks? Kein Plan.
Kennt sich jemand von euch damit aus. Interessiert mich nämlich schon.
lG
Frosty Rose
In seinem Blick liegt das Leid der ganzen Welt. Ein stummer Schrei: halb ein Fleh'n, halb ein Droh'n
Frosty Rose
Heizer
 
Beiträge: 92
Registriert: 22.06.2014, 17:00
Barvermögen: 50,00

Re: Eriks Schlüppis

Beitragvon ChatNoir » 10.07.2014, 19:55

„Die Leute lügen, wenn sie sagen, nichts sei so stark wie die Liebe. Liebe ist nicht stark. Sie ist so verletzlich wie nur irgendwas. Und wenn wir nicht achtgeben, dann zerbricht sie wie Glas.“ (Kai Meyer - Arkadien brennt)
Benutzeravatar
ChatNoir
Kulissenschieber
 
Beiträge: 110
Registriert: 02.03.2010, 12:12
Barvermögen: 10,00
Wohnort: NRW

Re: Eriks Schlüppis

Beitragvon Frosty Rose » 10.07.2014, 20:57

Schön, die Seite gefällt mir. Wobei diese Unterwäsche ja schon riiichtig heiß ist, nicht? :O.o
Vielen Dank für die Antwort :-)
In seinem Blick liegt das Leid der ganzen Welt. Ein stummer Schrei: halb ein Fleh'n, halb ein Droh'n
Frosty Rose
Heizer
 
Beiträge: 92
Registriert: 22.06.2014, 17:00
Barvermögen: 50,00

Re: Eriks Schlüppis

Beitragvon E.M.K. » 13.07.2014, 09:11

Da die Heizsysteme damals bei weitem nicht so gut wie heute waten und es in den Katakomben das ganze Jahr über gleichmäßig kühl ist, wird Erik sich wohl in dicke Untetwäsche gepackt haben unter seinem Frack um nicht zu frieren. Da die Wahrscheinlichkeit, dass er spontan Gelegenheit für ein galantes Abenteuer hat, gegen null tendiert, war ihm sicher völlig egal, Unterwäsche Marke Liebestöter zu tragen.
Benutzeravatar
E.M.K.
Gesangslehrer
 
Beiträge: 1706
Registriert: 18.06.2005, 22:48
Barvermögen: 22.560,15
Bank: 91.903,00
Highscores: 2

Re: Eriks Schlüppis

Beitragvon Frosty Rose » 13.07.2014, 16:43

Das kann natürlich sein. Zumal er ja wohl auch sehr schlank gewesen sein soll, wenn nicht sogar sehr dünn. Da hatte er wohl auch nicht so viel körpereigene Wärmemöglichkeiten im Sinne von Fettpolstern oder so.
Ich denke mal, selbst wenn er auch mal in den Genuss von Beischlaf gekommen wäre, wäre es den Frauen wohl herzlich egal gewesen, wie die Unterwäsche aussah, denn diese schien wohl von allen Männern getragen worden zu ein, wenn ich das richtig verstanden habe. Ist aber trotzdem mal interessant, zu sehen, wie damals die Schlüppis von Männern aussahen.
In seinem Blick liegt das Leid der ganzen Welt. Ein stummer Schrei: halb ein Fleh'n, halb ein Droh'n
Frosty Rose
Heizer
 
Beiträge: 92
Registriert: 22.06.2014, 17:00
Barvermögen: 50,00

Re: Eriks Schlüppis

Beitragvon E.M.K. » 13.07.2014, 21:52

Ich finde es immer interessant, wie wenig Gewicht auf gutes Aussehen oder Sex damals gelegt wurde. Hängt wohl damit zusammen, dass die Leute damals viele andere Sorgen hatten.

Es galt als typisch weiblich, auf sein Aussehen zu achten und sich hübsch zu machen, hätte kein Mann gemacht. Es gab ja auch den Spruch "Was ein Mann schöner ist als ein Aff ist purer Luxus." Aussehen war wesentlich unwichtiger als heute.
Benutzeravatar
E.M.K.
Gesangslehrer
 
Beiträge: 1706
Registriert: 18.06.2005, 22:48
Barvermögen: 22.560,15
Bank: 91.903,00
Highscores: 2

Re: Eriks Schlüppis

Beitragvon Frosty Rose » 13.07.2014, 23:09

Stimmt, da hast du recht. Heute sind die Menschen ja richtig oberflächlich. Gefällt uns eine Person nicht, würdigen wir sie nicht mehr mit unserer Aufmerksamkeit. Alles muss perfekt an uns sein, die Haare richtig sitzen, unser Make-up immer makellos, die Klamotten nur von den tollsten Marken, alles bis ins kleinste Detail einfach 'schön' sein (muss nicht auf jeden hier zutreffen, aber in meinen Kreisen ist das leider so. Auch ich bekomme das regelmäßig zu spüren.). Natürlich hatten die Leute damals andere Sorgen. Allein schon die Familie von Jules: eine ganze Fußballmannschaft an Kindern, die alle Hunger haben, einschließlich der Eltern. Alle Kinder sollen zur Schule gehen könne oder zumindest den Hauch von Bildung zu spüren bekommen. Wenn kümmert es da schon, ob Jules die neuesten Shorts trägt?
In seinem Blick liegt das Leid der ganzen Welt. Ein stummer Schrei: halb ein Fleh'n, halb ein Droh'n
Frosty Rose
Heizer
 
Beiträge: 92
Registriert: 22.06.2014, 17:00
Barvermögen: 50,00

Re: Eriks Schlüppis

Beitragvon la mort-aux-rats » 14.07.2014, 08:38

Frosty Rose hat geschrieben:Heute sind die Menschen ja richtig oberflächlich.


Das war zu Eriks Zeiten aber nicht anders - eher noch krasser wenn man sich mal mit der Geschichte auseinandersetzt. Es wurde halt nur auf andere Dinge wert gelegt als heute.
If a man could pass through paradise in a dream,
and have a flower presented to him as a pledge that his soul had really been there,
and if he found that flower in his hand when he awoke - aye, and what then?
(Samuel Taylor Coleridge)

S.V.B.E.E.Q.V.
Benutzeravatar
la mort-aux-rats
Offizieller Rattenfänger des Forums
 
Beiträge: 18580
Bilder: 9
Registriert: 19.06.2005, 19:18
Barvermögen: 674,00
Bank: 54.781,25
Wohnort: Bochum

Re: Eriks Schlüppis

Beitragvon ChatNoir » 17.07.2014, 21:56

Schönheitswahn gibt es doch in fast jeder Epoche. Hübsch gemacht hat man sich schon immer mit Schmuck etc und Kämme sind auch keine neuzeitliche Erfindung. ;)
„Die Leute lügen, wenn sie sagen, nichts sei so stark wie die Liebe. Liebe ist nicht stark. Sie ist so verletzlich wie nur irgendwas. Und wenn wir nicht achtgeben, dann zerbricht sie wie Glas.“ (Kai Meyer - Arkadien brennt)
Benutzeravatar
ChatNoir
Kulissenschieber
 
Beiträge: 110
Registriert: 02.03.2010, 12:12
Barvermögen: 10,00
Wohnort: NRW

Re: Eriks Schlüppis

Beitragvon Nachtmusik » 18.07.2014, 13:30

Ich stell mir das grad mal so vor:
"Hey Erik, schön, dass du mir dein Gesicht gezeigt hast, ist ja schon etwas gruselig, ne? Und der Restkörper, mager und gelbich, naja, das macht mir alles nix. Aber die Unterhosen, DIE UNTERHOSEN...Ich zieh mich dann mal wieder an und geh nach Hause."

:eek:

Ich find die Unterhosen ehrlichgesagt gar nicht so schlimm, so in Kombination mit der restlichen Mode damals..
Benutzeravatar
Nachtmusik
Ballettratte
 
Beiträge: 40
Registriert: 26.07.2012, 09:33
Barvermögen: 290,15
Wohnort: Berlin

Re: Eriks Schlüppis

Beitragvon Frosty Rose » 25.07.2014, 14:26

:rofl:
Ja, genauso. Ne, mal im Ernst: hat mich einfach interessiert, weil ich mir irgendwie immer nur Gedanken um die Wäsche der Frauen gemacht hab.
In seinem Blick liegt das Leid der ganzen Welt. Ein stummer Schrei: halb ein Fleh'n, halb ein Droh'n
Frosty Rose
Heizer
 
Beiträge: 92
Registriert: 22.06.2014, 17:00
Barvermögen: 50,00

Re: Eriks Schlüppis

Beitragvon ohchristine » 16.10.2014, 20:42

Maennerunterwaesche im 19. Jahrhundert....okay sehr interessant
Benutzeravatar
ohchristine
Stallknecht
 
Beiträge: 184
Registriert: 12.10.2014, 17:35
Barvermögen: 50,00


Zurück zu Erik an sich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste