Willkommen! Anonymous

am Persischen Hof

Hier darf nach Lust und Laune über alle Charaktere um Erik diskutiert werden.

Moderator: Operaghost

am Persischen Hof

Beitragvon E.M.K. » 03.05.2018, 13:19

So, jetzt habe ich mich mal ein bisschen schlau gemacht über den Persischen Hof.

Der einzige Schah, der in Frage kommt um Eriks Auftraggeber zu sein ist Nazer al Din Schah (manchmal auch Nazer ad Din geschrieben), der 1848 bis 1896 regierte. Er wurde 1831 geboren.

Interessant bei Kay dass Erik sich über die Jugend des Schah lustig macht - bei Kay sind beide gleich alt, weil beide im Sommer 1831 geboren wurden.

Nazer al Din war an Kunst sehr interessiert und selbst ein begabter Graphiker mit Tuschzeichnungen, außerdem richtete er ein Photolabor ein und war ein guter Photograph. Auch wollte der Schah Persien auf europäisches Niveau bringen, er sprach selbst übrigens etwas Französisch und Englisch, aber nicht fließend. Interessant ist, dass er als erster Schah eine Reise durch Europa machte, 1873 war er unter anderem in Paris. (Ich frage mich, was Erik da gemacht hat? Vermutlich sich verkrochen und gehofft, dass der Staatsbesuch bald vorbei ist.)

Bild
Quelle: Wikipedia

Was Susan Kay auch korrekt recherchiert hat, war die Existenz des Großwesirs Mirza Taghi Khan Farahani, auch Amir Kabir genannt. Allerdings wäre Amir Kabir mit seiner Liebe zur Wissenschaft und Modernisierung, seiner Ablehnung von unnützen Bräuchen und Adelsprivilegien eigentlich ein Mann nach Eriks Geschmack und hätten sich die beiden eher vertragen als abgelehnt, schließlich waren sie beide begeistert von Naturwissenschaften, Technik und Forschung.

Die Khanum: Malek Jahan Khanom, Mahd-e Olia (geb. 1805, gest. 1873) hatte 5 Kinder, davon wurden 2 erwachsen.
Bild
Quelle: Wikipedia
Politisch begabt, Monarchistin (no na) und hatte einen großen Einfluss auf ihren Sohn.

Die Frauen des Schah:
Es gibt unterschiedliche Angaben, wie viele Frauen er wirklich hatte. Das liegt daran, dass er Hauptfrauen, Zeitfrauen und Konkubinen hatte. Aber eines haben alle gemeinsam: sie sind nach Europäischer Ansicht, wie eine schöne Frau auszusehen hat, nicht sonderlich attraktiv. Der Schah hatte eine Vorliebe für dicke Frauen (ja, sehr dick) mit buschigen Augenbrauen und ausgeprägtem Damenbart.

Interessant ist auch, dass die Frauen auf den Fotos alle schön brav verschleiert sind, allerdings tragen sie kurze Röcke bzw. Hosen, was sich damals keine Europäerin getraut hätte. Umgekehrt waren in Europa Dekolletees üblich, aber die Beine einer Frau mussten bis zum Boden verdeckt werden, da schon Knöchel zu zeigen als anstößig galt.

Bild

[img]https://i.pinimg.com/originals/26/9b/d3/269bd3c9bcd658cc718e65f9883228b8.jpg
[/img]

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
E.M.K.
Gesangslehrer
 
Beiträge: 1706
Registriert: 18.06.2005, 22:48
Barvermögen: 22.560,15
Bank: 91.903,00
Highscores: 2

Re: am Persischen Hof

Beitragvon Deirdre » 09.06.2018, 22:03

Interessante Recherche. Danke :-)
Ich habe heute ein paar Blumen für dich nicht gepflückt, um dir ihr Leben mitzubringen.
Christian Morgenstern
Benutzeravatar
Deirdre
Statist
 
Beiträge: 565
Registriert: 18.03.2010, 19:42
Barvermögen: 1.406,40


Zurück zu Eriks Salon

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste